Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie bei uns vorbeischauen. Hier finden Sie Aktuelles aus dem Leben der Gemeinde. In Zeiten der Pandemie bieten wir Video-Gottesdienste und offene Kirchen an. Außerdem gibt es Grüße aus dem Kindergarten, eine Einladung zum gemeinsamen Gebet, und die Möglichkeit zu helfen.

Haben Sie Fragen oder ein Anliegen, rufen Sie bitte an oder nutzen Sie gerne das Kontakt-Formular.

Friedensgebet

Der Frauenausschuss im Kirchenkreis Herford hat in seiner Sitzung am Mittwoch beschlossen, ein Friedensgebet zu initiieren. „Natürlich die Kriegsgefahr jetzt besonders, aber auch die zunehmenden Spaltungen in unserer Gesellschaft machen uns Angst, dem wollen wir Raum geben und miteinander unsere Ängste, aber auch die Hoffnung für den Frieden formulieren. Wir wollen dabei bewusst keine politischen Statements, sondern hier einfach allen gemeinsam die Möglichkeit bieten, nicht ganz alleine zu bleiben mit dem, was jetzt auf der Seele brennt, sondern miteinander unsere Bitten für den Frieden in Worte zu fassen und vor Gott zu bringen“, sagt Frauenpfarrerin Eva-Maria Schnarre, die mit den Ausschussfrauen die Friedensgebete begleiten wird.  „Alle, die sich Frieden statt Krieg und Miteinander statt Hass und Gewalt wünschen sind dazu eingeladen,“ betont sie. Aus aktuellem Anlass wird man am kommenden Samstag, 26.2.22 starten. „Um 11.45 Uhr treffen wir uns vor der Münsterkirche und werden um fünf vor zwölf symbolisch zum Mittagsläuten und Friedensgebet dann hineingehen und in Worte fassen, was uns bewegt.“ Weitere Friedensgebete werden dann in den nächsten Wochen, mindestens bis Ostern, jeweils am Freitag um 18 Uhr in der Münsterkirche stattfinden. Das Friedensgebet soll etwas 15-20 Minuten dauern. Danach gibt es dann immer noch das seelsorgliche Angebot miteinander ins Gespräch zu kommen. „Vielleicht ändern wir nichts von hier aus an der Weltpolitik direkt, die macht uns derzeit oft eher hilflos. Aber wir müssen hier und jetzt miteinander den Frieden fördern. Wir folgen dabei auch einem alten Sprichwort, das die Mutter einer Frau aus dem Ausschuss über ihrer Haustür stehen hatte: „Wer Frieden hält im eignen Haus, der trägt ihn in die Welt hinaus.“ Gott um Hilfe zu bitten für die Welt, in der derzeitigen Krise und für uns und hier und hier bei uns anfangen. Das können wir und wollen wir.“

Emmaus trotz(t) Corona

Hilfen für Ältere – und Jüngere

Unsere Ü80-Gemeindeglieder haben wir alle einzeln angeschrieben, um nach ihrer derzeitigen Situation zu fragen und, wenn gewünscht, Hilfe anzubieten.

Hier klicken oder tippen für den Brief an die über achtzigjährigen Gemeindeglieder

Aber nicht nur für Ältere aus unserer Kirchengemeinde soll das gelten. Gerne dürfen Sie sich auch an uns wenden, wenn Sie uns in einem anderen Alter etwas mitteilen möchten, Hilfe suchen, Ihnen/Euch die Decke auf den Kopf fällt …

Wir bemühen uns Lösungen zu finden, damit es auch Ihnen möglichst gut geht – trotz der derzeitigen Unsicherheiten und Einschränkungen – etwa bei Gewalterfahrungen, wenn sie Hilfe beim Einkaufen benötigen, einen Fahrdienst, wenn etwas fehlt, … .

Ich will gerne auch was tun!

Übrigens: Rufen Sie auch gerne im Gemeindebüro oder beim Pfarrteam an, wenn Sie selbst anderen Hilfen anbieten könnten – bei Fahrten, Einkäufen, Formularen, … .

Wir freuen über viele, die sagen „Kirche – das sind doch auch wir!“

Aktuelles aus dem Kirchenkreis

23.6.2022

Eilshauser Musiksommer 2022: Die Dorfkultur ist zurück!

21.6.2022

Herford: Zur Sommerkirche in den Ferien sind alle willkommen

13.6.2022

Starkes Kirchenkreis-Team beim AOK-Firmenlauf in Herford

9.6.2022

Herford: Kita Markus mit Haus Lukas „Danke für meinen Kindergarten“

Aktuelles aus der Landeskirche

24.6.2022

Präses und Ratsvorsitzende wirbt in ihrer Johannisrede dafür, Frieden und Sicherheit nicht gegen Klima- und Umweltschutz auszuspielen

23.6.2022

Neue Fachstelle in Bielefeld

23.6.2022

Schülerinnen und Schüler des Ev. Gymnasiums Meinerzhagen äußern sich zum Steinmeier-Vorschlag

15.6.2022

Landessynode erfolgreich beendet

Wir sind für Sie da!

Gemeindebüro

Martina von Eichel-Streiber

Telefon: 0 52 21 / 2 71 00
Telefax:  0 52 21 / 2 19 83

Bürozeiten:

Dienstag: 9-12 Uhr und 13-16 Uhr
Donnerstag: 9-12 Uhr
Freitag: 9-12 Uhr

Weitere Ansprechpartner finden Sie hier

52 Wochen
52 christliche Symbole

Die Bibel im Alltag entdecken:

 


Diese Woche im Kirchenjahr
evangelisch
-
Wochenspruch und
der nächste Predigttext